Spielmodi der einzelnen Ligen

Hier soll ein kurzer Überblick über die Spielmodi der Oberösterreichischen Mannschaftsmeisterschaft, sowie der Ranglisten-Turniere in Oberösterreich gegeben werden.

 

Oberösterreichische Mannschaftsmeisterschaft (OÖMM)

Bei der OÖMM treten je 6 Mannschaften in einer Liga gegeneinander an. In Oberösterreich gibt es die folgenden Ligen in absteigender Reihenfolge:

  • 1. Landesliga
  • 2. Landesliga *
  • Bezirksliga *
  • 1. Klasse *
  • 2. Klasse *

* Unterteilung in je eine Nord- und Süd-Liga.
Die jeweils Ersten steigen in die nächsthöhere Liga auf, die jeweils Letzten in die darunter liegende Liga ab. Der Landesmeister (Tabellenerster in der 1. Landesliga) spielt im Play-off um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Insgesamt werden eine Hin- und eine Rückrunde ausgespielt, dadurch kommt es zu 10 Begegnungen je Mannschaft. Fünf Runden werden vor dem Herbst (September bis Weihnachten) und fünf von Anfang Jänner bis Mitte April ausgetragen.

 

Spielmodus während einer Meisterschaftsbegegnung

In jeder Begegnung sind acht Punkte zu vergeben, somit sind auch Remis-Ergebnisse möglich (4:4). Ein Punkt wird für jedes gewonnene Match vergeben. Die nachstehenden Spielweisen werden ausgespielt, wobei die Auswahl der Spieler nach der Stärke der Herren in der Rangliste der Vereine zu erfolgen hat.

  • 3 Herreneinzel (HE)
  • 2 Herrendoppel (HD)
  • 1 Dameneinzel (DE)
  • 1 Damendoppel(DD)
  • 1 Mixed Doppel(MD)

Jeder Spieler und jede Spielerin darf maximal in 2 Spielen pro Spielrunde eingesetzt werden. Jede Partie wird auf 2 Gewinnsätze bis 21 gespielt, der Sieger erhält einen Spielpunkt.

 

Spielmodus in der Meisterschaft (OÖMM)

Für gewonnene Begegnungen erhält die siegreiche Mannschaft zwei Meisterschaftspunkte. Bei einem Unentschieden gibt es einen Punkt für die beiden rivalisierenden Mannschaften. Für das komplette Antreten der Mannschaft (4 Herren, 2 Damen) wird ein Antrittspunkt vergeben. In den hierarchisch über der Bezirksliga gelegenen Ligen, entfällt dieser Punkt sobald ein Match nicht gespielt werden kann (ein Herr oder eine Dame fehlt in der Aufstellung). In den Klassen wird der Antrittspunkt nur verwehrt, wenn eine Mannschaft gar nicht antritt. Im Normalfall erhält eine Mannschaft somit für den Gewinn einer Begegnung drei Punkte (2 Punkte für den Sieg, 1 Punkt für das komplette Antreten).

 

Schüler- und Jugendmannschaftsmeisterschaft (SchMM & JuMM)

Bei der SMM und JMM findet die Meisterschaft an einem Tag im Turniermodus statt, wobei jede Mannschaft gegen jede Mannschaft spielt. Es werden allerdings nur 5 statt 8 Spiele pro Begegnung ausgetragen.

  • 1 Herreneinzel (HE)
  • 1 Herrendoppel (HD)
  • 1 Dameneinzel (DE)
  • 1 Damendoppel (DD)
  • 1 Mix-Doppel (MD)

Bei den SMM sind alle Spieler berechtigt, die in der laufenden Saison in U11, U13 und U15 startberechtigt sind. Bei den JMM sind alle Spieler berechtigt, die in der laufenden Saison in U15 und U19 startberechtigt sind.

Die Punkteverteilung basiert auf dem gleichen Prinzip wie die OÖMM jedoch wird kein Antrittspunkt vergeben. Die Sieger der SMM und JMM sind bei den anschließenden österreichischen Schüler- und Jugendmannschafsmeisterschaften startberechtigt.

 

Ranglistenturniere (RLT)

Bei Ranglistenturnieren handelt es sich um Turniere, die im Rastersystem gespielt werden. Das bedeutet, dass der Sieger gegen einen anderen Sieger der Runde spielt und die Verlierer ebenfalls wieder aufeinander treffen, bis dass die einzelnen Platzierungen ausgespielt worden sind.
Auch hier werden die Begegnungen auf 2 Gewinnsätze bis 21 entschieden. Es gibt mehrere Arten von Ranglistenturnieren:

  • OÖ Schüler RLT
  • OÖ Jugend RLT
  • Ö Schüler RLT
  • Ö Jugend RLT
  • Österreich A, B, C, D RLT
  • OÖ Doppel RLT
  • Ö Doppel RLT

Je Saison werden fünf OÖ Doppel RLT und drei RLT ausgetragen. Für jede Platzierung erhalten die Spieler Ranglistenpunkte, die in der Rangliste aufsummiert werden, wobei das schlechteste Resultat jeweils gestrichen wird. Für die unterschiedlichen Ranglistenturniere gibt es jeweilige Startberechtigungen:

  • OÖ Schüler RLT: U11 und U13 Spieler Spiellizenz ab 2. Turnier
    OÖ Jugend RLT: U15 und U19 Spieler Spiellizenz ab 2. Turnier
  • Ö Schüler RLT: keine U11, U13 Spieler und U15 Spieler, je nach Teilnehmer freie Startberechtigung ansonsten nur bei Platzierung unter den besten 32. Es findet eine A- und eine B-Bewerb statt in dem je 16 Spieler antreten.
  • Spiellizenz Ö Jugend RLT: U19 Spieler, je nach Teilnehmer freie Startberechtigung ansonsten nur bei Platzierung unter den besten 32. Es findet eine A- und eine B-Bewerb statt in dem je 16 Spieler antreten.
  • Bei den Österreich A, B, C, D-Ranglistenturnieren handelt es sich um Turniere für Erwachse, die im D-Turnier einsteigen und je nach Punktezahl dann für immer höhere Turniere startberechtigt sind. C und D Turniere werden für die Region OÖ und Salzburg ausgetragen, A und B finden auf österreichischer Ebene statt. Alle Spieler benötigen eine Spiellizenz.
    Für Doppelturniere sind alle Spieler mit einer gültigen Spielerlizenz zugelassen. Bei einem Doppelturnier werden sowohl HD, DD und MD im Rastersystem gespielt. Es können alle Spieler auch bei den Ö Doppel Turnieren antreten.
  • Landesmeisterschaften LM, Österreichische Meisterschaften ÖM: Bei den LM und ÖM werden die Spiele im K.-O.-Modus ausgetragen, wobei die einzelnen Spieler nach ihrer Punktezahl in den Ranglisten gewertet werden und die besseren einen Setzplatz und somit schwächere Gegner zu Beginn des Turniers zugelost bekommen. Im Halbfinale wird der dritte Platz nicht ausgespielt, es erhalten somit zwei SpielerInnen je eine Bronze-Medaille. Jeder Spieler muss über eine gültige Spiellizenz verfügen.
Warning: Use of undefined constant php - assumed 'php' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/.sites/143/site2070/web/cms/wordpress/wp-content/themes/doo/footer.php on line 1